Stanford zieht Vorwurf gegen von der Leyen zurück

Die kalifornische Universität entlastet die Verteidigungsministerin: Ihre Leistungen in Stanford seien doch ausreichend, um im Lebenslauf genannt zu werden.