CDU beim Thema Windkraft scheinheilig

Saarbrücken, den 27.02.2017

freie-demokraten-im-stadtratKooperationsbeirat hat Entscheidung erst getroffen unter der die Bürger heute leiden

Die Freien Demokraten im Saarbrücker Stadtrat zeigen sich darüber verwundert, dass die Christdemokraten vor der Landtagswahl das Thema Windkraft für sich entdeckt zu haben scheinen. „Wir sind froh, dass die CDU unsere Position bei den WKAs am Pfaffenkopf teilt, aber schon verwundert, dass sie im Kooperationsbeirat diese Windkraftanlagen erst ermöglicht hat.“, so der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der FDP Stadtratsfraktion Tobias Raab. Schließlich sei damit durch die CDU erst die Möglichkeit geschaffen worden für die Windkraftanlagen, deren Verhinderung dadurch erheblich erschwert ist. „Verwunderlich ist auch, dass die Grünen aus blinder Ideologie und wider jegliche Vernunft an diesen Standorten festhalten, anstatt eine vernünftige Energiepolitik im Sinne der Betroffenen voranzutreiben.“, so Raab weiter.

Die Freien Demokraten appellieren an das LUA (Landesamt für Umwelt- und Arbeitsschutz), die betroffenen Windkraftanlagen nicht zu genehmigen. „Darüber hinaus würden wir auch gerne die Begründung der Stadt sehen, die uns bis heute nicht zugestellt worden, für die Entscheidung des LUAs aber von großer Wichtigkeit ist.“, so Raab abschließend.

 

 

Verantwortlich:

Julien Simons

FDP Stadtratsfraktion Saarbrücken

Fraktionsgeschäftsführer

 

Rathaus-Carrée

Zi. 205

66104 Saarbrücken

Telefon:          0681 905-1745

Fax:     0681 905-1747

fdp-fraktion@saarbruecken.de