FDP Dudweiler: „Fußgängerzone so nicht zukunftsfähig!“

Freie Demokraten wollen ergebnisoffene Diskussion über Zukunft des Dudweiler Ortskerns

Dudweiler, 23.03.2019

Die Freien Demokraten in Dudweiler fordern eine ergebnisoffene Diskussion über die Zukunft der Fußgängerzone im Dudweiler Ortskern.

„Die Dudweiler Fußgängerzone ist alles andere als gelungen. Für eine entspannten Besuch von Fußgängern gibt es zu viele Autos, ohne dass jedoch durch eine generelle Öffnung eine Wiederbelebung ermöglicht wird.“, so Tobias Raab, Vorsitzender der FDP Dudweiler und Mitglied im Saarbrücker Stadtrat. „Wir fordern daher eine offene Diskussion über die Zukunft des Ortskerns, bei der die Belange der Gewerbetreibenden und die Wünsche der Bürger berücksichtigt werden und keine Denkverbote herrschen.“, so Raab.

Ausdrücklich solle hierbei auch die Öffnung der Fußgängerzone diskutiert werden. „Mit einer geschickten Verkehrsführung und angemessenen Parkregelungen könnte auch die Öffnung der Fußgängerzone zur Wiederbelebung des Ortskerns beitragen. Es gibt viele spannende Ansätze, wie man verschiedene Verkehrsteilnehmer in sogenannten Shared Spaces miteinander kombinieren kann“, so Raab. Auch über diese Option müssten sich Bürger und Gewerbetreibende daher austauschen. „Wir fordern die Verwaltung daher auf, ein entsprechendes Verfahren vorzubereiten. Sollte dies nicht bis zur Sommerpause geschehen sein, wird die FDP im Bezirks- und im Stadtrat die Initiative ergreifen.“, so Raab abschließend.

Menü schließen