FDP Saar: Luxemburger Modell statt Lockdown

FDP Saar: Luxemburger Modell statt Lockdown

Die FDP Saar fordert das Ende des Lockdowns für das Gastgewerbe und andere Branchen, die nicht nachweisliche Treiber des Infektionsgeschehens sind. Die Freien Demokraten schlagen  das luxemburgische Modell vor.Dazu der Landesvorsitzende Oliver Luksic:

„Die Landesregierung sollte den Lockdown für die Branchen, die keine Treiber der Pandemie sind, schnell beenden und nicht weiter Existenzen gefährden. Stattdessen sollte sie über die Grenze nach Luxemburg schauen und das dortige Modell für eine Öffnung der Gastronomie übernehmen. Gerade hier in der Grenzregion brauchen wir europäische Lösungen. Sitzplatzpflicht an Tischen mit maximal vier Personen, Abstandswahrung und eine Maskenpflicht außerhalb des Tisches sind sinnvolle Maßnahmen. Deren Einhaltung kann auch gut kontrolliert werden. Wer sich nicht an Auflagen hält, muss geschlossen werden. Das aktuell geltende Berufsverbot ist aber so nicht verhältnismäßig und droht auch noch länger in Kraft zu bleiben. Die Gastronomie braucht dringend eine Perspektive.“