FDP: Einzelhandel öffnen statt unsinnige Werbeverbote

Die stellvertretende Landesvorsitzende der FDP Saar Angelika Hießerich-Peter fordert eine schnelle Öffnung des Einzelhandels statt Werbeverbote für Waren, die nicht zur Grundversorgung gehören:

„Es wird immer abenteuerlicher, welche Ideen entstehen, um den Einzelhandel nicht öffnen zu müssen. Ein solches Werbeverbot ist absolut unverhältnismäßig und dürfte auch einer rechtlichen Überprüfung kaum Stand halten. Apps und Prospekte der großen Märkte werden übrigens deutschlandweit produziert. Das Werbeverbot wäre somit zudem auch praktisch kaum umsetzbar. Statt die saarländischen Filialen der Warenhäuser einzuschränken, sollte die saarländische Landesregierung endlich den Einzelhandel mit vernünftigen Hygiene- und Abstandsregeln öffnen und nicht eine Öffnung durch neue Inzidenzwerte auf den Sankt Nimmerleinstag schieben.“